Gürtelgraduierungen

Jeder Judoka beginnt mit dem 9. Kyu, dem weißen Gürtel. Durch regelmäßiges trainieren kann jeder fleißige Judoka in einem Zeitraum von meist sechs Monaten eine Gürtelprüfung und damit “eine Stufe” höher steigen.

Wie bei vielen Wettkampfsportarten üblich sagt die Gürtelfarbe nur etwas über den technischen Kenntnisstand aus - also wieviele Techniken der Judoka mindestens beherrschen sollte. Über die kämfperischen Eigenschaften des Judoka erhält man über die Gürtelfarbe keine Information. Das liegt aber nur daran, dass für den Wettkampf im Judo die Teilnehmer nach Alter, Gewicht und Geschlecht eingeteilt werden; unabhängig ihrer Graduierung.

Schüler-/KyuGrade
9. Kyu
8. Kyu
7. Kyu
6. Kyu
5. Kyu
4. Kyu
3. Kyu
2. Kyu
1. Kyu
Meister-/DanGrade
1. - 5. Dan
6. - 8. Dan
9. - 11. Dan
12. Dan

Bedenke immer:
Übertriebene Notwehr oder sinnlose Gewaltdemonstrationen an “Schwächeren” hat nicht nur soziale Konsequenzen, sondern kann auch gerichtliche Folgen nach sich ziehen!
Führt aber in jedem Fall zum Vereinsausschluß!!